AGB und Widerruf

Veranstaltung:
LaKo 2022

Veranstalter:
LaKo Frankfurt 2022
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main

1. Allgemeines

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Teilnahme und den damit zusammenhängenden Ticketverkauf für die LaKo 2022. Abweichende Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

1.2. Der LaKo Frankfurt 2022 behält sich Änderungen und Ergänzungen dieser Reglungen vor. Mögliche Änderungen und Ergänzungen erhalten Gültigkeit durch die Veröffentlichung auf der Internetseite www.lako-frankfurt.de.

2. Anmeldung und Vertragsschluss 

2.1. Der Teilnehmer gibt ein verbindliches Kaufangebot ab, indem er den Bestellvorgang vollständig durchführt und in der letzten Bestellmaske auf den Button „Anmeldung abschließen“ klickt. Die wirksame Angebotsabgabe setzt voraus, dass der Teilnehmer in der Bestellmaske alle erforderlichen Felder ausgefüllt (jeweils durch „*“ gekennzeichnet) und diese AGB akzeptiert hat. Sollte die Anmeldung über das Internet nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte per E-Mail an tickets@lako-frankfurt.com.

Die Annahme des Angebots erfolgt durch Versand einer separaten Auftragsbestätigung per EMail.

3. Preise

3.1. Der in der BestätigungsE-Mail genannte Preis ist der Endpreis und gegenüber dem Teilnehmer verbindlich.

3.2. Alle Preise enthalten soweit erforderlich die fällige Umsatzsteuer.

3.3 Der Kaufpreis ist nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail sofort zur Zahlung fällig. Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist der LaKo Frankfurt 2022 berechtigt, Verzugszinsen i.H.v. 5 % über dem Basiszinssatz (§ 247 Abs. 1 BGB) p.a. zu fordern. 

4. Zahlung

4.1 Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Überweisung. 

4.2. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden (z.B. wegen fehlender Deckung des bei der Bestellung angegebenen Kontos), hat der Teilnehmer jeglichen Schaden bzw. jegliche Aufwendung zu ersetzen, der/die aus der Rückbelastung entstehen. Hierzu gehören insbesondere die Bankgebühren sowie jeweils eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 EUR pro Rückbelastung für die Bearbeitung durch den LaKo Frankfurt 2022.

4.3. Im Falle der Rückbelastung ist der LaKo Frankfurt 2022 berechtigt, vom Vertrag sofort zurückzutreten. Der Teilnehmer verliert damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der LaKo 2022. Weitergehende Ansprüche des LaKo Frankfurt 2022 gegen die Teilnehmer werden dadurch nicht berührt. 

5. Versand, Verlust und Reklamation der Tickets

5.1. Soweit nichts anderes vereinbart wurde, versendet der Veranstalter selbst unmittelbar nach Zahlungseingang die bestellte Anzahl von Veranstaltungstickets an die vom Teilnehmer bei der Bestellung angegebene elektronische Adresse (E- Mail).

5.2. Nach Erhalt des Tickets hat der Teilnehmer selbst die Richtigkeit des Tickets zu überprüfen, um ggf. rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Ersatzlieferung vom Veranstalter zu veranlassen.

6. Widerrufsrecht 

6.1. Widerrufsbelehrung

6.2. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die Veranstaltung beginnt oder der LaKo Frankfurt 2022 mit ausdrücklicher Zustimmung der Teilnehmer vor Ende der Widerrufsfrist mit der Leistungserbringung beginnt.

7. Storno/Absage

7.1. Eine Ticket-Stornierung ist nach dem Ticketkauf zu keinem Zeitpunkt möglich. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist jederzeit kostenlos möglich. Hierzu genügt eine E-Mail an tickets@lako-frankfurt.com unter Angabe der E-Mail des neuen Teilnehmers.

7.2. Der LaKo Frankfurt 2022 behält sich vor, Ersatzreferenten zu bestellen und Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Der LaKo Frankfurt 2022 ist bei Vorliegen von wichtigen Gründen berechtigt, die LaKo 2022 räumlich zu verlegen und/oder einen anderen Termin zu benennen. Ist die Durchführung der LaKo 2022 aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend durch den LaKo Frankfurt 2022 informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn. Im Falle der Verschiebung/Verlegung einer Veranstaltung, behalten die Anmeldungen bzw. die Tickets ihre Gültigkeit. Das Recht des Teilnehmers ein bereits erworbenes Ticket zurückzugeben bestimmt sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

7.3. Ist der Teilnehmer zur Rückgabe eines Tickets berechtigt, erstattet der LaKo Frankfurt 2022 die geleistete Zahlung (ggf. abzüglich der Bearbeitungsgebühr) innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der schriftlichen Rücktrittserklärung. Daneben angefallene Kosten des Teilnehmers wie Reise- und Übernachtungskosten werden nicht erstattet.

8. Leistungen

8.1. Der Umfang der vertraglichen Leistung im Rahmen der LaKo 2022 ergibt sich aus den Angaben auf der Veranstaltungswebseite, gegebenenfalls vorhandenen Anmeldeformularen und der Teilnahmebestätigung des LaKo Frankfurt 2022. Bei Widersprüchen und in jedem Fall ist die Leistungsbeschreibung in der Buchungsbestätigung ausschlaggebend.

9. Urheber- und andere Rechte 

9.1. Die Vorträge und ausgegebenen Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur für den persönlichen Gebrauch verwendet werden. Nutzungsrechte werden nur durch ausdrückliche schriftliche Nutzungsrechtseinräumung übertragen. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Verarbeitung oder öffentliche Wiedergabe jeglicher Art ist grundsätzlich nicht gestattet und bedarf der schriftlichen Genehmigung des LaKo Frankfurt 2022.

9.2. Ton- und Videoaufzeichnungen sowie Beschreibungen der LaKo 2022, den Veranstaltungsergebnissen im Ganzen oder in Teilen sind nicht gestattet. 

10. Bildmaterial/Fotografien

10.1. Die Teilnehmer der LaKo 2022 willigen unwiderruflich und unentgeltlich darin ein, dass der LaKo Frankfurt 2022 berechtigt ist, Bild- und/oder Tonaufnahmen der Teilnehmer, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen, räumlich und zeitlich unbeschränkt zu erstellen, vervielfältigen, senden oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien wie z.B. der Webseite der LaKo 2022, der WJ Hessen und der WJ Frankfurt oder in vereinsinternen Newslettern zu nutzen.  

10.2. Der LaKo Frankfurt 2022 hat unabhängig von der o.g. Erlaubnis das Recht zur Archivierung der Aufnahmen in digitaler und/oder analoger Form. Die Archivierung dient neben eigenen Dokumentationszwecken der Verfolgung etwaiger Bildrechtsverletzungen, die durch Dritte begangen werden.

11. Haftung 

11.1. Der LaKo Frankfurt 2022 haftet

  • bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten für Vorsatz und jede Fahrlässigkeit. Der Höhe nach ist die Haftung begrenzt auf die Höhe des Teilnehmerpreises, die Haftung für Folge- und Vermögensschäden (z.B. entgangenen Gewinn) ist ausgeschlossen.
  • im Übrigen nur für durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursachte Schäden. Der Höhe nach ist die Haftung begrenzt auf die Höhe der Auftragssumme, die Haftung für Folge- und Vermögensschäden (z.B. entgangenen Gewinn) ist ausgeschlossen.

11.2. Diese Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse gelten nicht für

  • Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz;
  • Ansprüche wegen arglistigen Verhaltens eines Vertragspartners;
  • Ansprüche aus der Haftung für garantierte Beschaffungsmerkmale;
  • Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit 

11.3. Im Übrigen haften der LaKo Frankfurt 2022 und seine Erfüllungsgehilfen auch nicht für Störungen gleich welcher Art, die durch Umstände außerhalb ihres Einflussbereiches hervorgerufen werden. 

11.4. Eine Haftung für Schäden, die bei der An- und Abreise zu den Veranstaltungsorten entstehen, sowie für Verluste und Unfälle ist – soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen.

12. Schlussbestimmungen 

12.1. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Frankfurt am Main vereinbart.

12.2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen tritt eine Regelung, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, sofern sie den betreffenden Punkt bedacht hätten. Entsprechendes gilt für Lücken dieses Vertrages.